Projektbezeichnung Projektträger Kontakt Webseite
Rekonstruktion der historischen Wassermühle Lassan Stadt Lassan Frau Langner
☏ 03836 261116
Museum Lassaner Mühle

 

Rekonstruktion der historischen Wassermühle Lassan

© B.Müller

Rekonstruktion der historischen Wassermühle Lassan

© Tom Schröter

Die Wassermühle existiert seit dem 9. Juli 1988 als Museum für die Stadt Lassan und ihre Besucher.

Das Gebäude selbst ist bereits seit dem 15. Jahrhundert als Wassermühle bezeugt und war in dieser Eigenschaft bis 1930 in Betrieb. Danach wurde sie umgestellt auf Dieselmotorantrieb und einige Jahre später trieb sie ein E-Motor an. Bis 1976 hat diese Mühle ihren Dienst getan, und zwar für die damalige LPG, und ab diesem Zeitpunkt stand die Mühle sechs Jahre lang fast leer. Es waren nur noch Abstellräume für die Stadt in diesem Gebäude.

1982 haben sich dann interessierte Bürger Lassans zusammengefunden, um hieraus in 6-jähriger Bautätigkeit gemeinsam mit sehr vielen Lassaner Betrieben, mit Einzelpersonen und mit der finanziellen Unterstützung des damaligen Rates des Kreises eine museale Einrichtung zu schaffen.

Die Wassermühle Lassan ist ein bauliches Einzeldenkmal und wird gegenwärtig als technisches, kulturhistorisches Museum genutzt.

Ziel des Projektes ist die Erhaltung der historischen Bausubstanz durch die Teilsanierung der Fachwerkwände im Außenbereich und die Wiederherstellung des Mühlrades am Gebäude, um das Erscheinungsbild der Mühle zu rekonstruieren und ihre Funktion als ehemalige Wassermühle verständlich darzustellen.

Die Sanierung dient der Erhaltung des kulturhistorischen Gebäudes und als technisches Denkmal im ländlichen Raum. Es stärkt die Identifikation der einheimischen Bevölkerung mit der Kulturgeschichte und ist touristisches Ziel im Küstenvorland.

Der Verein “Interessengemeinschaft Heimatgeschichte Lassan” ist Betreiber des Museums. Mit diesem Projekt wird seine Arbeit gewürdigt und gestärkt.