Projektbezeichnung Projektträger Kontakt Webseite
Sanierung der denkmalgeschützten Treppe im Kulturhaus Neu Boltenhagen Gemeinde Neu Boltenhagen im Amt Lubmin: Frau Abelt-Klaedtke  

 

Platzhalter

© LAG Vorpommersche Küste

Platzhalter

© LAG Vorpommersche Küste

Mit der Umsetzung des Vorhabens werden die Räume des Kulturhauses wieder für die vielfältigen Aktivitäten der Gemeinde Neu Boltenhagen und der Vereine nutzbar. Das Kulturhaus als zentraler Anlaufpunkt und Ort dörflichen Lebens bestimmt maßgeblich den Wohlfühlcharakter im Dorf mit. Kleine Ausstellungen zu Geschichte und Gegenwart des Ortes Neu Boltenhagen und des “Ziesetals”, die unter aktiver Mitarbeit der Dorfbewohner entstehen, können so den Neu Boltenhägern und Gästen weiter gezeigt werden. Mit der Erhaltung der Funktionalität des Gebäudes ist auch der Standort der allgemeinmedizinischen Arzt-Praxis sichergestellt . Mit Realisierung des Vorhabens “Sanierung der denkmalgeschützten Treppe im Kulturhaus Neu Boltenhagen” wird ein historisch wertvolles Kulturgut, die historische Treppe, erhalten. Die Räume im Obergeschoss sind für vielfältige dörfliche Aktivitäten wieder nutzbar. Die denkmalgeschützte Treppe im Kulturhaus Neu Boltenhagen ist ein Bestandteil des historischen ehemaligen Gutshauses, dass im 8.Jahrhundert erbaut wurde. Die Diele, die Empore mit den dahinterliegenden Räumen (Saal) im Obergeschoss sowie die Raumanordnung entsprechen mit dem alten Gebälk und den alten Türen ebenso dem Baustil der damaligen Zeit.